MUME: Multiple Selves

ÁNGEL ALADO / ELISA ANDESSNER / POLINA PORRAS

MUME is a project by OSCAR CUETO

MUME (Museo Mexicano/ Mexikanisches Museum) ist ein nomadisches Antimuseum, das von Oscar Cueto gegründet wurde, um neue Erzählungen im Kontext der sich entwickelnden geopolitischen Veränderungen und der globalen Migration anzuregen.

Die Linzer Künstlerin Elisa Andessner hat die beiden mexikanischen Künstler*innen Polina Porras und Ángel Alado eingeladen, im Rahmen der 17. Ausgabe von MUME gemeinsam aktuelle Arbeiten rundum das Thema „multiple selves“ zu zeigen. Ebenfalls zu sehen sein wird ein Rückblick auf die 16 vorangegangenen Ausgaben von MUME anhand von Dokumentation und einer Sammlung von entstandenen Kunstwerken.

Zusätzlich hat MUME das maiz- Kollektiv – Autonomes Zentrum von und für Migrant*innen – eingeladen, ihre Veranstaltung “In the beginning there was lust and sorrow: Kick-Off maiz 30th Anniversary!” im Salzamt zu präsentieren.

Mehr Infos zum Projekt MUME: http://www.oscarcueto.com/MUME_.html

Mi, 15.05.2024
Eröffnung
19.00

Sa, 25.05.2024
Kick-Off maiz
30th Anniversary
17:00 – 21:00