ATELIERHAUS SALZAMT

Seit dem Juli 2009 ist das Atelierhaus Salzamt eine Kultureinrichtung der Stadt Linz in zentraler Lage an der Donau:

  • Fünf KünstlerInnen-Ateliers für internationale StipendiatInnen
  • Vier Ateliers für regionale KünstlerInnen aus Linz bzw. Oberösterreich
  • Wohnmöglichkeit für die internationalen KünstlerInnen
  • Ausstellungs- bzw. Veranstaltungssaal mit laufendem Ausstellungsbetrieb
  • Internationaler künstlerischer Austausch und Einbindung der Gäste in diverse Linzer Projekte
  • Kunstvermittlung durch KünstlerInnengespräche und Atelierbesuche

Hell, freundlich, viel Glas und charmante Einblicke in die alte Bausubstanz – so präsentiert sich das renovierte Salzamt an der Oberen Donaulände. In dieser Kultureinrichtung der Stadt Linz leben und arbeiten internationale und nationale KünstlerInnen.

Regional – International

Das Atelierhaus Salzamt ist ein Ort der Begegnung junger bildender KünstlerInnen aus dem In- und Ausland. Insgesamt stehen hier neun Ateliers zur Verfügung.

Vier internationalen StipendiatInnen werden jeweils eine kleine Wohneinheit und ein eigenes Atelier für einen Zeitraum von drei bis maximal sechs Monaten unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Zur Bestreitung ihrer Lebenshaltungskosten werden die KünstlerInnen mit einem monatlichen Stipendium ausgestattet. Ein fünftes Atelier wird an das Land Oberösterreich vermietet. Ziel ist, dass im Gegenzug Linzer KünstlerInnen ebenfalls für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten in den Partnerstädten Ateliers und Stipendien zur Verfügung gestellt werden.

Vier weitere Ateliers ohne Wohneinheit werden ebenso unentgeltlich an Linzer bzw. an oberösterreichische KünstlerInnen vergeben. Sie können diese für die Dauer von einem Jahr benützen.

Ausstellungen

In dem 170 Quadratmeter großen Ausstellungssaal im Erdgeschoß des Salzamtes werden die in Linz entstandenen Arbeiten in Ausstellungen präsentiert. Aber auch Vorträge, Diskussionen, Präsentationen und sonstige Veranstaltungen finden hier statt.

Projekte

Mehrmals jährlich sind die Ateliers im Rahmen des Open Studio Days geöffnet, um interessierte KunstfreundInnen einen Einblick in den Arbeitsalltag der KünstlerInnen zu gewähren. Auch können Atelierbesuche von Schulen im Zuge der Kunstvermittlung angemeldet werden.

Since July 2009 the Atelierhaus Salzamt is a cultural organisation of the city of Linz in right next to the Danube.

  • Five studios for international scholarship holders.
  • Four studios for artists from and around Linz and Upper Austria.
  • Apartments for the international artists.
  • Space for exhibitions and events with ongoing exhibitions.
  • International artistic exchange and cooperation possibilities with projects in Linz
  • Art education by talks and visits of other studios.

Bright, friendly, lots of glass and charming insight into the old building – this is the renovated Salzamt presented at the Upper Danube. In this cultural institution in the city of Linz live and work in international and national artists.

Regional – International

The studio Salzamt is a meeting place of young visual artists from home and abroad. In total there are nine studios are available.

Four international scholarship recipients will each provide a small apartment and a studio for a period of three to a maximum of six months provided free of charge. To cover their living expenses, the artists are provided with a monthly stipend. A fifth studio was leased to the province of Upper Austria. The aim is that in return Linz artists also for a period of up to six months in the Twin Cities’ studios and scholarships are made available.

Four more workshops will be awarded as no residential unit in charge of Linz and Upper Austrian artists. You can use these for a period of one year.

Exhibitions

In the 170-square-foot exhibition hall on the ground floor of the Salt Office, the resulting works are presented in Linz in exhibitions. As well as lectures, discussions, presentations and other events take place here.

Projects

Several times a year the studios during the Open Studio Days are open to allow interested in art friends a glimpse into the everyday work of the artists. Also, studio visits by schools as part of art education will be logged.