In Between

Mehraneh Atashi, Shahram Entekhabi, Behrang Samadzadegan, Nasser Teymourpour

Zum ersten Mal wird in Linz eine Ausstellung gezeigt, die sich mit zeitgenössischer iranischer Kunst befasst.

Das Atelierhaus Salzamt hat vier iranische Künstler eingeladen, die entweder in Iran oder in der iranischen Diaspora leben und arbeiten. Fernab von medialen Stigmatisierungen und Negativschlagzeilen, die unser Bild von der islamischen Republik Iran maßgeblich prägen, gestattet die Ausstellung intime und ungewöhnliche Einblicke in aktuelle Diskurse der Künstler selbst.

Die in Linz entstandenen Arbeiten umfassen verschiedene Medien und sind als individuelle Erzählungen zu begreifen.

Mit metaphorischen oder auch unmittelbaren Bildsprachen greifen die Künstler persönliche oder gesellschaftskritische Inhalte auf und verarbeiten Eindrücke ihres Residence-Aufenthaltes in Linz.

In der Ausstellung sind die am Ort entstandenen Exponate älteren Arbeiten gegenübergestellt, die von den Künstlern anderswo und in einem anderen kulturellen Kontext geschaffen wurden.

Durch dieses Konzept wird der Status des „in between“ der zeitgenössischen iranischen Kunst betont, mit dem überkommene Klassifikationsmuster nach Ethnie und Nationalität sowie kulturelle Verortungen in Frage gestellt werden. Die Ausstellung beabsichtigt, die Klischees bezüglich Iran zu zerlegen und die Besucher zu einer Auseinandersetzung anzuregen.

Eröffnung: Mittwoch 9. Mai, 19 Uhr
Ausstellung: 10. Mai – 20. Juni 2012

Montag – Freitag 10 – 12 Uhr
Montag, Donnerstag, Freitag 16 – 18 Uhr
Feiertags geschlossen!

CC by-nc: Fotos: Cindy Förster