Praktikantin Anna

Hallo liebe Blogleserinnen und Leser!

Mein Name ist Anna und ich besuche die HBLA für künstlerische Gestaltung in Linz, in welcher ich nächstes Jahr maturiere. Ich war für 3 Wochen im Juli 2016 die Praktikatin im Salzamt. Heute 28 Juli 2016 ist mein letzter Arbeitstag und ich muss sagen die Tage/ Wochen sind wie im Flug vergangen. Es gab immer etwas zu tun und so wurde mir nie langweilig. In den vergangenen Wochen habe ich so viele neue Leute getroffen. Jeder war freundlich und alle von Ihnen haben mich sofort miteinbezogen!

In der ersten Woche habe ich Jossline Black kennengelernt, die manchmal bei Austellungen als Kuratorin im Salzamt mithilft. Wir haben teils gemeinsam die Blogeinträge, sowie diesen oder die ihr hier sonst noch so lesen könnt, neu erstellt und formatiert. Josseline ist aus Kalifornien und nach Linz gezogen, was mich verwundert hat. Es gibt also nicht nur Menschen die nach Amerika auswandern sondern auch tatsächlich Personen die in Linz ihr neues Zuhause suchen und finden.

Die zweite Woche verging genauso schnell wie die Erste. In dieser hatte ich die Möglichkeit am Pflasterspektakel mithelfen zudürfen. Dort wurde ich mit dem Ablauf und wie vorallem so eine große Veranstatlung von einer Stadt funktioniert, vertraut. Nebenbei habe ich wieder sehr viele neue Menschen, die alle im Kulturbereich tätig sind, getroffen. Obwohl alles manchmal hektisch abgelaufen ist, so wie das manchmal ist wenn man ein großes Projekt auf die Beine stellen will, war das Pflasterspektakel ein voller Erfolg! Es war sehr spannend zu sehen was sich alles hinter den Kulissen abspielt.

Vollgepackt mit vielen Ausflügen und Ereignissen ging es in den Endspurt. Die dritte und letzte Woche startete mit einem Exkurs in das Architekturforum in Linz und dort traf ich Franz Koppelstätter der Chef des AFOs und die selbstständige Bühnenbildnerin Nadja Schrader, die erste Künstlerin, die ein Atelier im AFO ergattern konnte. Danach ging es ein Stock tiefer in die Künstlervereinigung Maerz. Ich durfte auch einen Blick in die Werkstätten des Lentos, den Restaurator Andreas Strohhammer über die Schulter schauen. Zum Schluss machten alle (Josseline Black, Holger Jagersberger, Katharina Wimmer, Nadja Schrader, die 4 Gastkünstler und und und) eine Führung durch den Lemonistollen, somit konnte man Linz von einer versteckten Perspektive betrachten was sehr interessant war auch für ‘alte’ Linzer, denen die Stadt nicht ganz fremd ist.

Derzeit sind vier Creat Gastkünstler im Haus. Adéla Korbičková (Tschechien), Hugo Paquete (Portugal), Luca Staccioli (Italien), David Campesino (Spanien). Mit Josseline gemeinsam und Nadja Schrader machten wir Atelierbesuche. Ich durfte den Künstlerinnen und Künstlern zuhören wie sich selbst beziehungsweise ihren Künstlerwerdegang vorstellten und ihre aktuellen Werke präsentierten. Neben den künstlerisch anregenden Gesprächen machte ich Fotos für den Blog, die ihr in den letzten zwei Einträgen sehen könnt.

Ich werde das Salzamt vermissen.

Danke an Katharina Wimmer und Holger Jagersberger für die schöne Zeit und das ich das Praktikum im Salzamt machen dufte!

Alles Gute

Anna

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union finanziert.